Weihnachtsrezepte

Weihnachten sitzen die meisten Menschen im Kreise Ihrer Liebsten und sind es gewohnt, dabei nach Herzenslust zu schlemmen. Kein Wunder, da die kalten Temperaturen in der Vorweihnachtszeit Lust auf warme, gehaltvolle Speisen machen. Generell bietet die Weihnachtszeit zahlreiche Möglichkeiten, sich vielfältigen Gaumenfreuden hinzugeben, denn rund um das Fest ist eine riesige Weihnachtsrezepte-Tradition entstanden. Die Rezepte reichen von alkoholhaltigen Getränken über deftige Hauptspeisen bis hin zu leckerem Weihnachtsgebäck.

Getränke

Bedingt durch die kalte Jahreszeit sind Getränke zu Weihnachten meist warm und alkoholhaltig. Als Klassiker gelten sicherlich der Glühwein oder Weihnachtspunsch und die Feuerzangenbowle. Liköre in allen Varianten - ob Apfel-Zimt-Likör, Marzipan-Likör oder Lebkuchen-Likör - sind ebenfalls sehr beliebt. Bei den Kleinen unter uns stehen Trinkschokolade und Kinderpunsch hoch im Kurs.

Vorspeise

Die Vorspeisen bereiten den Auftakt zum weihnachtlichen Festessen. Suppen sind an kalten Weihnachtstagen der ideale Start und bei jung und alt beliebt. Ob es nun eine Maronensuppe, Brokkolisuppe oder eine Kartoffelschaumsuppe ist.
Salate sind ebenfalls ein zeitloser Klassiker. Der Variationsvielfalt sind kaum Grenzen gegeben. Blattsalatvarianten mit Fleisch- oder Fischbeilagen kommen dabei am häufigsten auf den Tisch.
Fischige Vorspeisen erfreuen sich ebenfalls enormer Beliebtheit. Gebeizter Lachs etwa oder Lachsröllchen. Auch Austern oder Jakobsmuscheln werden gerne gereicht, wenn es etwas edlere Weihnachtsrezepte sein sollen.

Hauptspeise

Traditionelle Hauptspeisen zu Weihnachten haben allesamt einen hohen Fleischanteil und sind meist sehr gehaltvoll. Am häufigsten kommen Pute, Gans und Ente auf den Teller. Die absoluten Klassiker sind der Enten- und Gänsebraten. Wildgerichte sind aber genau so gefragt. Rehkeule, Rehrücken, Rehragout oder Hirschgulasch beispielsweise. Auch die Rinderroulade und der Schweinebraten sind zeitlose Weihnachtsklassiker.

Dessert

Da der Blick auf die Kalorien zu Weihnachten gerne vernachlässigt wird, kann in Sachen Dessert ordentlich aufgefahren werden. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Bei der Zubereitung wird jedoch sehr gerne Weihnachtsgebäck wie Spekulatius und Lebkuchen verwendet, was sich dann z. B. in Form einer leckeren Spekulatius Tiramisu oder von Lebkuchenmousse widerspiegelt. Gerade in der Weihnachtszeit findet häufig der Bratapfel seinen Weg auf den Dessertteller. Auch Weihnachtskuchen sind als Nachspeise sehr beliebt. Sie gibt es in diversen Ausprägungen vom Mandelkuchen über die weihnachtliche Apfeltorte bis hin zum Makronenkuchen.
Eis ist natürlich auch zu Weihnachten ein Dauerbrenner in der Dessertküche ob nun in Form von Zimtsternen als Lebkuchen-, Apfelstrudel- oder Mandeleis.

Darüber hinaus wird der Esstisch zu Weihnachten gerne mit diversen Weihnachtskeksen und Weihnachtsplätzchen gespickt, damit man auch zwischen den Mahlzeiten genug Gaumenfreuden parat hat.


1.0 von 5 – Wertungen: 1