Weihnachtsengel basteln

Weihnachten ist die Zeit der Engel. Mit ein bisschen Geschick und wenig Material kann jeder einen Weihnachtsengel basteln. So eine Bastelstunde bei Kerzenschein, Musik oder guten Gesprächen neben einer Tasse Tee oder Punsch, bringt wunderschöne Weihnachtsstimmung. Und es wird sicher nicht bei einem einzigen Weihnachtsengel bleiben.

Was wird benötigt?

Das Kleid des Engels wird aus goldenem Papier gefaltet. Im Fachhandel gibt es solches Papier in unterschiedlichsten Ausführungen. Besonders schön und edel wirkt Goldpapier mit Muster. Es sollte kein ganz dünnes Papier sein, damit das Engelskleid eine Standfestigkeit hat. Für die Flügel wird dünneres Papier verwendet. Es kann in einer anderen Farbe sein, vielleicht mit Goldmuster. Auch Transparentpapier würde gut passen. Eine Styroporkugel in passender Größe und zwei Aufhänger mit Widerhaken müssen noch besorgt werden. Die Styroporkugel mit etwas Goldfarbe bemalen oder besprühen.

Bastelanleitung für Weihnachtsengel

Aus dem Goldpapier schneidet man einen Kreis mit einem Durchmesser von 12 cm. Das Papierstück, aus dem später die Engelsflügel werden, soll ein Rechteck in der Größe von 9 x 12 cm sein. Das kreisrunde Papier wird nun einmal in der Mitte gefaltet, wieder auseinander genommen und auch in der Gegenrichtung mittig gefaltet. Das Gleiche nochmals dazwischen. Jetzt wird es schon eng, aber auch jetzt muss man zwischen dem Faltlinien nochmals falten. Anschließend wird daraus der Faltenrock des Weihnachtsengels. Dafür an einer Stelle beginnen und bei jeder gefalteten Linie abwechselnd nach oben und nach unten knicken. So entsteht das goldene Engelskleid.

Aus dem Rechteck entstehen die Flügel, indem es von der Schmalseite her ziehharmonikaartig gefaltet wird. In der Mitte dieser Ziehharmonika wird ein Loch gestanzt, durch das die Verbindung von Engelskleid und Engelskopf erfolgt.

Das gefaltete Engelskleid von innen mit etwas Spitzem durchstechen. Von hier wird einer der Aufhänger mit Widerhaken durchgesteckt. Außen fädelt man die Engelsflügel auf, und zum Schluss folgt noch der vergoldete Kopf des Engels. Der Weihnachtsengel ist fast fertig. Der zweite Aufhänger mit Widerhaken wird an der Oberseite der Styroporkugel hinein gedrückt, und so entsteht ein Aufhänger für den Engel. Noch ein Bändchen oder einen dünnen Goldfaden durchgezogen, und der Engel schwebt von einer Lampe, am Christbaum oder an sonst einem Platz, ganz nach Lust und Laune. Eine kleine Engelschar schaut dabei ganz besonders nett aus. Wenn man die kleinen Engel nicht aufhängen will, kann man sie ohne den Aufhänger am Kopf als Tischdekoration für den Weihnachtstisch verwenden.

Video-Anleitung: Weihnachtsengel basteln



3.0 von 5 – Wertungen: 2

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.