Adventskranz

Der Adventskranz ist ein besonderer Brauch in Deutschland, der jedes Jahr aufs Neue Kinderaugen zum Leuchten und einen in die richtige Weihnachtsstimmung bringt. Der Adventskranz läutet sozusagen die Vorweihnachtszeit ein, auf die sich viele Menschen im Land und auch in anderen Teilen der Erde freuen. Denn dann steht bald Weihnachten vor der Tür, dem Fest der Liebe.
Um die Zeit besinnlich zu gestalten und zu veranschaulichen, gibt es seit vielen Jahrzehnten den Adventskranz.

Was genau ist ein Adventskranz?

Ein Adventskranz ist ein runder Kranz, der mit Tannengrün umwickelt vier Kerzen trägt. Der Adventskranz ist mit weihnachtlichen Motiven wie getrockneten Orangenschalen, Zimtstangen oder Schleifen dekoriert und strahlt eine besinnliche Atmosphäre aus. An jedem Adventssonntag wird jeweils eine weitere Kerze angezündet.

Woher kommt der Brauch des Adventskranzes?

Der Adventskranz kann auf eine lange Tradition blicken. Erfunden hat ihn Johann Hinnrich Wichern im Jahr 1839, der nicht nur Theologe, sondern auch Pfarrer und Erzieher war. Er betreute in Armut lebende Kinder, die täglich fragten, wann Weihnachten sei. Aus einem alten Wagenrad baute er daraufhin einen Adventskranz, der rote Kerzen für jeden Tag und vier große weiße Kerzen für jeden Adventssonntag trug.

Welche Bedeutung hat der Adventskranz?

Der Adventskranz ist demzufolge eine Art Kalender, der die Adventssonntage ankündigt und auf Weihnachten vorbereitet.
Der Adventskranz besitzt viel Symbolik, die dem Christentum zuzuordnen ist wie etwa das Licht der Kerzen, die die Geburt Jesu Christi darstellen. Aber auch das Tannengrün steht für die Hoffnung und das ewige Leben, genau wie die kreisrunde Form des Adventskranzes.

Woraus besteht der Adventskranz?

Der Adventskranz besteht meist aus einem Stroh- oder Bastelmooskranz, der mit Tannengrün umwickelt vier Kerzenhalter mit roten, goldenen oder weißen Kerzen trägt. Verziert mit diversen Dekorationsartikeln sieht der Adventskranz sehr weihnachtlich aus. Wer mag, kann den Kranz mit einem Goldspray einsprühen.
Heute sieht man vermehrt auch eine moderne Interpretation des Adventskranzes, der aus vier Teelichtern auf einem Tablett mit etwas Tannengrün besteht.

Welches Grün verwendet man für einen Adventskranz?

Zum Binden von einem schönen Adventskranz verwendet man oft Wacholder, Blautanne oder Zweige der gemeinen Tanne. Auch sehr beliebt sind die Weiß-, Nikko- oder Nordmanntanne, die auch als Weihnachtsbaum fungieren. Diese duften besonders gut, nadeln erst nach ein paar Wochen und lassen sich prima verbiegen.

Ab wann stellt man den Adventskranz auf?

Den Adventskranz stellt man erst einige Tage vor dem ersten Advent auf, da dann die Adventszeit beginnt. Diese variiert jedes Jahr und schreibt kein festes Datum vor.
Der Vorteil dabei ist, dass der Adventskranz lange hält und nicht bereits zum ersten Adventssonntag zu nadeln beginnt.

Bis wann lässt man den Adventskranz stehen?

In der Regel lässt man den Adventskranz bis Heiligabend bzw. bis zum 1. Weihnachtstag stehen. Denn dann endet die Adventszeit und der Adventskranz hat seine Dienste getan. Wer mag, kann ihn noch einige Tage darüber hinaus stehen lassen und die restlichen Kerze abbrennen.

Welche Reihenfolge ist bei den Kerzen einzuhalten?

Beim Anzünden der Kerzen sollte man eine gewisse Reihenfolge einhalten. So ist nur eine Kerze nach dem ersten Adventssonntag anzuzünden, die fortan regelmäßig angezündet wird. Wer mag, kann spezielle Adventskerzen besorgen, die unterschiedlich groß sind und so die Länge der Zeit zwischen dem ersten und vierten Adventssonntag berücksichtigen.

Wie hält man einen Adventskranz frisch?

Um ein Nadeln des Adventskranzes zu vermeiden, kann man den Kranz regelmäßig mit Wasser einsprühen. Das verhindert auch trockenes Tannengrün, das schnell zu einer Brandgefahr werden kann.

Wie bindet man einen Adventskranz?

Um einen Adventskranz zu binden, braucht man einen Strohkranz in gewünschter Größe, etwas Tannengrün vom Floristen sowie Draht. Dabei wickelt man das Grün vorsichtig mit dem Draht um den Strohkranz und setzt vier Kerzen und etwas Dekoration obenauf.

Tipp: So bastelt Ihr euren Adventskranz selbst.


0.0 von 5 – Wertungen: 0