Weihnachtssprüche

Weihnachten ist ein Familienfest. Die Generationen versammeln sich unter dem Tannenbaum und tauschen Geschenke aus. Doch die Jahre vergehen, und die Alten verabschieden sich. Kinder und Enkel wachsen heran, bis sie eines Tages selber zur älteren Generation gehören. Die Weihnachtssprüche der Alten von damals hören sich anders an als die Weihnachtssprüche, die den Jungen heute - wenn überhaupt - über die Lippen kommen. Die vergangenen Weihnachtsfeiern sind ein Stück persönlicher Familiengeschichte, die Jahr für Jahr in Fotos, einst schwarz-weiß, dann farbig, heute digital dokumentiert wird.

Besinnlich stimmen die Erinnerungen an Familienmitglieder, denen wir heute nur noch auf Fotos begegnen. Wir denken an das gemeinsame Weihnachtsessen und die Lieder, die wir damals sangen. Jeder hatte seine eigenen Weihnachtssprüche parat. Manche lasen ab, Opa konnte seine auswendig aufsagen. Die Uroma lächelte nach jedem Weihnachtsspruch, weil ihr alle gut gefallen hatten. Ihr quietschender Lehnstuhl wanderte später von Generation zu Generation. Heute quietscht er nicht mehr. Schade.

Rudolph hat ‘ne rote Nase,
ihm drückt der Glühwein auf die Blase,
bedröhnt fliegt er von Haus zu Haus
und richtet meine Grüße aus.

Autor: unbekannt

Der Baum verbrannt, Geschenk vergessen,
die Gans ist auch schon aufgefressen
und auf dem Tisch nur blöde Gaben,
na dann 'nen schönen Heiligabend!

Autor: unbekannt

Zeit zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
Nur wer die Ruhe beherrscht kann die Wunder noch sehen, die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt.
Auch wenn so mancher anders denkt.

Autor: unbekannt

Hell erstrahlen alle Kerzen - mein Weihnachtswunsch - er kommt von Herzen!

Autor: unbekannt

Lieber, guter Weihnachtsmann,
Schenk mir einen Schokoladenmann.
Nicht so groß und nicht so klein,
Aber niedlich soll er sein.

Autor: unbekannt

Hohoho, der Weihnachtsmann ruft liebe Kinder: Kommt her, die Geschenke sind so schwer."

Autor: dj michael

Fichten, Lametta, Kugeln und Lichter -
Bratapfelduft und frohe Gesichter,
Freude am Schenken -
das Herz wird so weit -
ich wünsch' Euch eine fröhliche Weihnachtszeit!

Autor: unbekannt

Advent, Advent, dein Smartphone brennt.
Erst die Antenne, dann die Tasten
und zum Schluss der ganze Kasten.
Ist dann auch der Akku breit,
weißt du, es ist Weihnachtszeit!

Autor: unbekannt

Weihnachten, ein schöner Traum,
Du siehst nun Deinen ersten Weihnachtsbaum.
Die Lichter, sie brennen in hellem Schein,
das Christkind schaut ins Herz Dir hinein.

Geschenke, sie sind Dir noch nicht wichtig,
doch lachen und freuen kannst Du Dich richtig.
Die Kerzen erlöschen am Abend zur Nacht,
wenn Du wirst wieder zu Bett gebracht.

Weihnachten, ein schöner Traum,
von Deinem ersten Weihnachtsbaum.

Autor: Brigitte Karkutt

Liebes Christkind,
ich war das ganze Jahr über total lieb!
Okay, die meiste Zeit...
Naja, also hin und wieder...
Na gut, ich kauf's mir selbst.

Autor: Auto unbekannt



Macht mit!

Unsere Weihnachtssprüche-Sammlung lebt vom Mitmachen und wartet darauf, von Euch ergänzt zu werden. Du kennst also noch weitere Weihnachtssprüche, die in unserem bunt gemischten Sammelsurium fehlen? Klasse! Dann klick einfach auf den folgenden Button und trage sie ein. Weihnachtssprüche eintragen

5.0 von 5 – Wertungen: 1