Weihnachtsplätzchen

Weihnachten ist das Fest der Liebe, was man mit seinen Liebsten feiert. Aus allen Ecken Deutschlands kommen Verwandte und Freunde, die man oftmals leider viel zu selten sieht. Umso schöner ist die Vorfreude auf dieses wundervolle Fest, zu dem man gerne selbst gebackene Weihnachtsplätzchen reicht. In vielen Familien ist es Tradition, bereits in der Vorweihnachtszeit gemeinsam köstliche Weihnachtsplätzchen zu backen, zu verzieren und auch zu vernaschen. Dabei sollte man sich im Vorfeld überlegen, welche Weihnachtsplätzchen bevorzugt und auch gerne gegessen werden. Denn es gibt zahlreiche Rezepte für Weihnachtsplätzchen, die traditionell oder auch außergewöhnlich sein können.

Welche Weihnachtsplätzchen gibt es?

Weihnachtsplätzchen werden zum Advents-Kaffeetrinken, an Heiligabend nach dem Essen oder nach dem Weihnachts-Brunch am ersten Weihnachtstag im Kreise der Familie gerne gereicht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es scheinbar unendlich viele Rezepte für leckere Weihnachtsplätzchen gibt.
Da wären die Klassiker, die stern- oder mondförmig gestaltet werden, Spritz- oder Schwarz-Weiß-Gebäck, aber auch aufwendig gearbeitete Weihnachtsplätzchen, die aus einem Rühr- oder Mürbeteig bestehen und mit viel Liebe verziert werden.

Welche Weihnachtsplätzchen sind in Deutschland am beliebtesten?

In Deutschland sind die klassischen Weihnachtsplätzchen wie Zimtsterne, Vanillekipferl oder Nussecken sehr gefragt. Aber auch Makronen mit Kokosflocken oder Haselnüssen auf Oblaten, Schwarz-Weiß- oder Spritzgebäck, Florentiner und Lebkuchenherzen sind ein absolutes Muss an Weihnachten.
Bei Kindern sind einfache Ausstechplätzchen heiß begehrt, die in weihnachtlichen Formen wie Tannenbäume, Weihnachtsmänner oder Sterne ausgestochen und mit Zuckerguss verziert werden können.

Wann beginnt man mit dem Backen von Weihnachtsplätzchen?

Idealerweise bereitet man sich auf das Backen von Weihnachtsplätzchen bereits in der Adventszeit vor. Das bedeutet auch, dass man bereits einige Tage vor dem ersten Advent seine Einkäufe für die Weihnachtsplätzchen erledigen sollte, denn einige Hobbybäcker kaufen zur gleichen Zeit gerne Haselnüsse, Mehl und Co. ein.
Viele Familien haben es sich zur Traditon gemacht, gemeinsam zu backen und so die Weihnachtszeit einzuläuten. Genau deswegen sammeln wir passende Rezepte, die im Folgenden zu finden sind.

Weihnachtsplätzchen Rezepte

Rezept für etwa 40 Zimtsterne

Dauer: 25 Minuten

Zutaten

  • 3 Eiweiße
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL gemahlenen Zimt
  • 500 g gemahlene Mandeln (wahlweise auch Haselnüsse)

Zubereitung

Für leckere Zimtsterne werden nach Möglichkeit zwei Backbleche mit Backpapier ausgelegt und der Backofen auf 120 °C Umluft oder auf 140 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
Die sauber getrennten Eiweiße werden in einer Schüssel zu Eischnee geschlagen. Das Puderzucker siebt man gründlich und fügt es nach und nach in die Schüssel hinzu. Von dieser Masse stellt man etwa 2-3 Esslöffel zum Bestreichen der Zimtsterne beiseite.
Zur restlichen Masse gibt man Vanillezucker, Zimt und die Hälfte der Nüsse hinzu, bevor man die restlichen Nüsse auf einer Arbeitsfläche verteilt und den Teig darauf knetet, sodass er nicht mehr klebt.
Der Teig wird etwa 1 cm dick ausgerollt, woraus man Sterne aussticht, die auf die Backbleche mit genügend Platz verteilt werden. Ein Tipp: Die noch ungebackenen Sterne lassen sich mit einem Messer, das in Wasser getaucht wird, leichter anheben.
Die restliche Eiweiß-Masse sorgsam über die einzelnen Sterne verteilen und alles für etwa 25 Minuten backen. Autor: Nicki




Macht mit!

Du kennst ein leckeres Rezept für Weihnachtsplätzchen, das Du mit unseren Besuchern teilen möchtest? Klasse! Dann klicke bitte auf den folgenden Button und trage es ein. Weihnachtsplätzchen-Rezept eintragen

0.0 von 5 – Wertungen: 0

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.