Frohe Weihnachten - Tipps für ein frohes Fest 2019

Nicht nur für Kinder ist Weihnachten eines der schönsten Feste im Jahr. Viele Menschen auf der ganzen Welt freuen sich darauf. Es gibt aber auch diejenigen, die der Weihnachtszeit nur wenig abgewinnen können - aus welchen Gründen auch immer. Für all jene haben wir ein paar Tipps, die dabei helfen können, 2019 noch rechtzeitig in weihnachtliche Stimmung zu kommen oder das Weihnachtsfest neu für sich zu entdecken, um auch frohe Weihnachten feiern zu können.

Inhaltsverzeichnis

  1. In Weihnachtsstimmung kommen
    1. Weihnachtsdekoration
    2. Plätzchen backen
    3. Weihnachtslieder hören
    4. Weihnachtsfilme schauen
    5. Weihnachtsmarkt besuchen
    6. Weihnachtsgeschichten lesen
  2. Weihnachtskarten verschicken
    1. Frohe Weihnachten Bilder
    2. Frohe Weihnachten Schriftzug
    3. Frohe Weihnachten Wünsche, Sprüche und Gedichte
    4. Frohe Weihnachten in verschiedenen Sprachen
  3. Anti-Stress-Tipps für die Vorweihnachtszeit
  4. Besseres Verständnis für andere Menschen
  5. Sinnvolle Weihnachtsgeschenke
  6. Wissenswertes
  7. Frohe Weihnachten Video

1. In Weihnachtsstimmung kommen

Bei Personen, die sich gänzlich vom Weihnachtsfest angewidert fühlen, sind die folgenden Tipps wahrscheinlich weniger zielführend. Fröhliche Weihnachten ist für diese Personengruppe eher ein Fremdwort. Solltet Ihr euch aber zu jener Gruppe zählen, die lediglich "Anlaufprobleme" hat, dann lest am besten weiter. Folgende Weihnachtstraditionen können Eure Weihnachtsstimmung nämlich nachhaltig aufheizen.

A. Weihnachtsdekoration

Was wäre Weihnachten ohne den üblichen Weihnachtsschmuck und die ganze Dekoration? Irgendwie nur halb so schön! Gestaltet Eure vier Wände daher so weihnachtlich wie möglich. Hierzu eignen sich:

  • Adventssterne
  • Deko-Figuren in Form von Weihnachtswichtel, Schneemann, Weihnachtsmann oder Engel
  • Fensterschmuck
  • Kerzen
  • Lichterketten
  • Schwibbögen
  • Tannenbaum mit Christbaumschmuck
  • Weihnachtskranz
  • Weihnachtskrippen
  • Weihnachtspyramiden

Tipp: Man muss nicht alles kaufen. Viele Deko-Ideen lassen sich auch selber basteln. Die Freude darüber dürfte am Ende um so größer sein. Probiert es doch einfach aus! Einige Bastelanleitungen gibt es kostenlos bei uns.

B. Plätzchen backen

Wir alle kennen ihn, diesen leckeren Plätzchenduft, der in der Adventszeit durch die Straßen und Häuser zieht. Duftet Euer Zuhause auch danach? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit! Es gibt zahlreiche Rezepte, die sich sehr leicht und schnell umsetzen lassen. Schaut am besten gleich in unserer Weihnachtsbäckerei nach.

C. Weihnachtslieder hören

O Tannenbaum ist nur eines der vielen Weihnachtslieder, die im Dezember überall zu hören sind. Wie ist es um Eure Liedersammlung bestellt? Findet sich dort auch Weihnachtsmusik wieder? Und wie sieht es mit Eurer Textsicherheit aus? Könnt Ihr die bekannten Lieder mitsingen? Falls nicht, durchstöbert doch einfach mal unsere Liedtexte.

D. Weihnachtsfilme schauen

Weihnachtsfilme können so schön sein! Kuschelt Euch bei eisigem Winterwetter und Kerzenschein am besten mit einem warmen Tee gemütlich auf dem Sofa ein und genießt einen unterhaltsamen Weihnachtsfilm.

E. Weihnachtsmarkt besuchen

Weihnachtsmärkte sind die ideale Vorbereitung für den Heiligabend. Hier tummeln sich Menschen verschiedenster Couleur. Zudem gibt es weihnachtliche Leckereien und Getränke wie bspw. Glühwein, weihnachtliche Dekoration und weihnachtliche Klänge. Eventuell ist ja auch ein Weihnachtsmarkt in Eurer Nähe.

F. Weihnachtsgeschichten lesen

Es gibt unzählige Weihnachtsgeschichten, die das Weihnachtsfest auf ihre ganz eigene Art und Weise thematisieren. Nehmt Euch etwas Zeit, schnappt Euch ein wärmendes Getränk und lasst Euch von der Magie verzaubern, die unsere Geschichten versprühen.

2. Weihnachtskarten verschicken

Weihnachtskarten sind ein zentrales Thema in der Weihnachtszeit. Damit kann man unkompliziert fröhliche Weihnachten wünschen oder einfach mal Danke sagen. Wertschätzung den Liebsten gegenüber kann so einfach sein! Gerade bei älteren Menschen sind weihnachtliche Karten sehr gern gesehen. Aber auch im Berufsumfeld erfreuen sie sich noch immer großer Beliebtheit. Jüngere Menschen hingegen nutzen eher modernere Kommunikationsformen. WhatsApp und der Facebook Messenger sind hier zumeist das Mittel der Wahl, um anderen frohe Weihnachten zu wünschen.

A. Frohe Weihnachten Bilder

Natürlich kann man Weihnachtskarten kaufen. Noch liebevoller ist aber eine selbst gebastelte Karte. Wer darauf Lust hat, kann die folgenden Bilder nutzen:

B. Frohe Weihnachten Schriftzug

Hier findet Ihr einige "Frohe Weihnachten Schriftzüge". Jeder Schriftzug wurde übrigens mit einer anderen Schrift erstellt.

C. Frohe Weihnachten Wünsche, Sprüche und Gedichte

Weihnachtswünsche und Weihnachtsgrüße gehen Jahr für Jahr um die Welt. Ob nun auf Weihnachtskarten oder per WhatsApp und Co. Wir haben für Euch die beliebtesten Formulierungen gesammelt sowie weitere schöne Sprüche und kurze Gedichte, mit denen Ihr anderen eine Freude machen könnt.

Beliebte Formulierungen, um frohe Weihnachten zu wünschen

  • Ich wünsche Dir / Euch frohe Weihnachten!
  • Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2019!
  • Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr!
  • Wir wünschen Euch frohe Weihnachten mit viel Herzenswärme im Kreise all Eurer Lieben!
  • Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
  • Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr mit vielen glücklichen Momenten, Erfolg und natürlich Gesundheit wünscht...
  • Fröhliche Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!
  • Frohes Fest und guten Rutsch!
  • Frohes fest und ein gutes Neues Jahr 2019!
  • Wir wünschen Euch / Dir ein frohes Fest!
  • Besinnliche Weihnachten sowie frohe Festtage im Kreise Eurer Familie wünschen Euch...

Frohe Weihnachten Sprüche und kurze Gedichte

Im Folgenden findet Ihr einige ausgewählte weihnachtliche Sprüche und Gedichte. Noch mehr Auswahl gibt es hier: Weihnachtssprüche und Weihnachtsgedichte.

Fichten, Lametta, Kugeln und Lichter,
Bratapfelduft und frohe Gesichter.
Freude am Schenken - das Herz wird weit.
Ich wünsche euch schöne Feiertage!

Autor: unbekannt

Tempo! Tempo! Das muss genügen: Frohes Fest! Und viel Vergnügen!

Autor: unbekannt

Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.

Autor: Martin Luther King

Weihnachten ist die Zeit des Schenkens
und des aneinander Denkens!
Zwar schik' ich Dir kein Schmuck und auch kein Nerz,
doch diese Weihnachtskarte mit ganz viel Herz.
Viele Grüße und Frohe Weihnachten!

Autor: unbekannt

In diesen Tagen still und leise
geht das Christkind auf die Reise.
Sei lieb und nett und stets bedenke:
nur wer lieb ist, kriegt Geschenke!
Frohe Weihnachten!

Autor: unbekannt

Ein gemütliches Zuhause,
ein Gläschen Wein,
ein guter Braten bei Kerzenschein.
Im Überfluss Zufriedenheit
und eine frohe Weihnachtszeit!

Autor: unbekannt

Ob über oder unter Null, ob es regnet oder schneit; besonders schön und wundervoll sei Eure Weihnachtszeit!

Autor: unbekannt

Dieser Kartengruß soll sagen: Viel Freude an den Weihnachtstagen!

Autor: unbekannt

Es fülle sich Dein Heim mit Glück, Dein Herz mit Liebe, Deine Tage mit Freude, an Weihnachten und das ganze Jahr.

Autor: unbekannt

Zeit für Liebe und Gefühl,
heute bleibt's nur außen kühl!
Kerzenschein und Plätzchenduft,
Weihnachten liegt in der Luft!
Ein frohes Fest wünscht...

Autor: unbekannt

Ich will Dir wünschen zum heiligen Feste,
vom Schönen das Schönste,
vom Guten das Beste!

Autor: unbekannt

D. Frohe Weihnachten in verschiedenen Sprachen

Weihnachten ist ein Fest, das auf der ganzen Welt gefeiert wird. Frohe Weihnachten wünscht man also nicht nur auf Deutsch sondern traditionell in verschiedenen Sprachen. Das Englische "Merry Christmas" wird mittlerweile auch in Deutschland gerne verwendet. Aber kennt Ihr auch die Übersetzungen aus anderen Ländern? Einige davon haben wir für Euch zusammengestellt:

  • Auf Arabisch: Eid milad saeid!
  • Auf Chinesisch: Shèngdàn kuàilè!
  • Auf Dänisch: Glædelig Jul!
  • Auf Englisch: Merry Christmas!
  • Auf Finnisch: Hyvää Joulua!
  • Auf Französisch: Joyeux Noël!
  • Auf Griechisch: Charoúmena Genéthlia / Christoúgenna!
  • Auf Holländisch: Vrolijk Kerstfeest!
  • Auf Italienisch: Buon Natale!
  • Auf Japanisch: Merikurisumasu!
  • Auf Kroatisch: Sretan Božic!
  • Auf Norwegisch: God Jul!
  • Auf Polnisch: Wesolych Swiat!
  • Auf Portugiesisch: Feliz Natal!
  • Auf Russisch: S Rozhdestvom!
  • Auf Schwedisch: God Jul!
  • Auf Serbisch: Sretan Božic!
  • Auf Spanisch: Feliz Navidad!
  • Auf Tschechisch: Veselé Vánoce!
  • Auf Türkisch: Mutlu Noeller!
  • Auf Ungarisch: Boldog Karácsonyt!

3. Anti-Stress-Tipps für die Vorweihnachtszeit

Entspannt die Vorweihnachtszeit und die Weihnachtsfeiertage genießen ist häufig nicht so leicht, wie es sich anhört. Damit der Stress nicht überhandnimmt und Zeit bleibt, die schönen Seiten der Vorweihnachtszeit zu genießen, lohnt es sich, einigen Tipps Beachtung zu schenken. Es ist durchaus möglich die besinnliche Zeit so zu gestalten, dass kein Stress aufkommt und zugleich fröhliche Weihnachten gefeiert werden können.

Fahrplan für die Vorweihnachtszeit

Um Stress in der Vorweihnachtszeit zu verhindern, lohnt es sich, im Vorfeld einen Fahrplan bis zum Weihnachtsfest aufzustellen. Empfehlenswert ist es, sich als erstes mit den Aufgaben auseinanderzusetzen, die bis zum Weihnachtsfest erledigt werden sollen. Egal ob es um das Plätzchenbacken, den Kauf von Weihnachtsgeschenken, das Vorbereiten des Weihnachtsessens, das Dekorieren, den Hausputz oder die Besorgung vom Weihnachtsbaum geht, alles was vor den Festtagen ansteht, solltest Du notieren. Bei größeren Aufgaben ist es empfehlenswert, diese nochmals in kleinere Aufgaben zu unterteilen. Hast Du erst einmal alles gesammelt, kannst Du konkret werden und Dir für die einzelnen Aufgaben einen Endtermin setzen, sodass Du deine Liste nach und nach abarbeiten kannst. Die Erstellung einer simplen Liste entlastet den Kopf dauerhaft, da Du so sicher stellen kannst, nichts zu vergessen. Zudem zeigt Dir das Abhaken deutlich, was Du bereits geschafft hast.

Weihnachtsvorbereitungen zusammen machen oder delegieren

Viele Menschen beschweren sich Jahr für Jahr, dass vor dem Weihnachtsfest noch so viele Weihnachtsvorbereitungen zu erledigen sind. Sollte man diesen "Herausforderungen" nicht gewachsen sein, helfen drei Ansätze:

  • Verzicht: Auf viele Dinge kann man sicherlich verzichten. Dadurch wird das Weihnachtsfest nicht schlechter oder weniger fröhlich. Nerven, Zeit und Arbeit werden aber gespart.
  • Delegieren: Wenn Verzicht keine Option ist, hast Du nach der Erstellung Deiner vorweihnachtlichen To-do-Liste auch die Möglichkeit, Aufgaben an die anderen Familienmitglieder abzugeben. Ja, nicht nur im Job ist es ratsam, Aufgaben zu delegieren, sondern auch im Privatleben hast Du das Recht, Dich zu entlasten. So manchem Familienmitglied wird es sogar Spaß machen, einige Aufgaben zu übernehmen. Letztlich profitiert ihr gemeinsam davon, wenn Du mehr Zeit zur Verfügung hast und dich in der Vorweihnachtszeit nicht stressen lässt.
  • Teamarbeit: Weihnachtsvorbereitungen können auch zusammen gemacht werden. Freunde, Bekannte oder Verwandte helfen bestimmt gerne, wenn sie gefragt werden. Man nimmt sich gegenseitig Arbeit ab und hat gemeinsam Spaß dabei.

Perfektionismus ablegen

Der wichtigste Tipp für Dich: lege Deinen Perfektionismus ab! Stress entsteht häufig nicht durch Aufgaben an sich und auch nicht durch die Erwartungen Deiner Liebsten, sondern vielmehr legst du wahrscheinlich die Messlatte für Dich selbst sehr hoch. Dies führt dazu, dass Du dich zu sehr in Kleinigkeiten verrennst und das Gefühl bekommst, dass die Vorweihnachtszeit zu kurz ist, um alles perfekt für Weihnachten vorzubereiten. Doch wenn Du alle Aufgaben erledigen möchtest, solltest Du dir auch gestatten, einmal alle Fünfe gerade sein zu lassen und Dich nicht mit Kleinigkeiten aufzuhalten, die unnötig viel Energie kosten und im Grunde keine Bedeutung haben. So reichen zum Beispiel auch vier Sorten Plätzchen und Du musst keine 20 Sorten für Deine Liebsten bereit halten und nein, Du musst auch nicht vor Weihnachten noch schnell den Keller aufräumen oder die Teppiche shampoonieren.

Gezielt genießen in der Vorweihnachtszeit

Wenn Du alle Tipps beherzigst, sind frohe Weihnachten greifbar nahe, da sich Dein Stress sicher minimieren wird. Doch damit Du wirklich gut durch die Vorweihnachtszeit kommst, lohnt es sich auch Zeit für Dich einzuplanen. Nimmt Dir Zeit mit Deinen Liebsten über den Weihnachtsmarkt zu schlendern, gönn Dir einen Wellnesstag, ließ ein gutes Buch oder besuche ein Konzert. Es gibt viele schöne Dinge, die Du dir in der Vorweihnachtszeit gönnen kannst. Wichtig ist es, dass Du erkennst, dass Dir kleine Auszeiten nicht nur guttun, sondern Dir auch neue Energie geben und es sich deshalb lohnt, Dir ausreichend Zeit für dich einzuplanen.

4. Besseres Verständnis für andere Menschen

Habt Ihr die Fähigkeit, Euch in andere Menschen einzufühlen? Hierbei spricht man auch von Empathie. Ist diese vorhanden, kann Euch leichter ein Perspektivwechsel gelingen. Hierdurch könnt Ihr die Gefühle Eures Gegenüber besser deuten und seine Beweggründe für sein Verhalten besser verstehen. Gerade wenn Ihr fröhliche Weihnachten verbringen möchtet, kann Empathie von großem Vorteil sein, da die Kommunikation dadurch wertschätzender und harmonischer wird. Gespräche bekommen mehr Substanz und können tiefer und liebevoller werden - Eigenschaften, die man eigentlich nicht nur zu Weihnachten in den Fokus rücken sollte.

Ist Euch die Fähigkeit zur Empathie abhanden gekommen? Das ist kein Grund aufzugeben! Denn Sie kann Stück für Stück zurückgewonnen werden. Wie? Indem Ihr Eure Mitmenschen mehr beobachtet. Dadurch werdet Ihr Euch über die Motive für ihr Verhalten klarer und Eurer eigenen Gefühle bewusster. Stellt Euch selbst die Frage, was Ihr in ihrer Situation getan hättet? Wichtig ist zudem die Fähigkeit des Zuhörens. Erspart Euch Ratschläge und Kommentare. Fragt lieber, was sie jetzt tun werden oder hört ihnen einfach nur zu.

5. Sinnvolle Weihnachtsgeschenke

Der englische Schriftsteller James Henry Leigh Hunt sagte einst: Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel. Und damit hat er absolut recht, denn viele Menschen tendieren zu Übertreibungen. Gerade was Weihnachtsgeschenke angeht. Weniger ist mehr, sollte die Devise sein. Wer dazu nicht in der Lage ist, der sollte wenigstens bewusster schenken. Schenkt nur was wirklich gebraucht wird. Damit dürfte allen geholfen sein - dem Schenkenden, weil er weniger Stress hat bei der Auswahl der Geschenke und dem Beschenkten, weil er kein schlechtes Gefühl haben muss, wenn er weniger geschenkt hat, als er bekommen hat. Weitere Geschenkideen sind bspw. Zeit, denn nichts ist kostbarer. Oder spendet an gemeinnützige Organisationen. Damit könnt Ihr z. B. Menschen helfen, deren Leben in Schieflage geraten ist. Derartige Geschenke untermauern den Sinn der Weihnacht und können für ein besseres Gefühl bei allen Beteiligten sorgen, damit es letztendlich heißt: fröhliche Weihnachten für alle!

6. Wissenswertes

Rund um das Weihnachtsfest tauchen verschiedene Fragen wieder und wieder auf. Oder weißt Du, warum man frohe Weihnachten wünscht und wann genau bzw. wie lange man dies macht?

Warum heißt es frohe Weihnachten?

Weihnachten ist ein Fest der Freude. Christen in aller Welt feiern die Geburt von Jesus Christus im Stall zu Betlehem. Jesus, der Sohn Gottes, kam an Weihnachten zur Welt und soll den Menschen Trost, Hilfe und Erlösung bringen. Man möchte diese Freude darüber mit anderen Menschen teilen und wünscht sich ein frohes Fest. Grund zur Freude ist aber auch das Zusammensein mit der Familie an diesen Festtagen.

Wann wünscht man frohe Weihnachten?

Nach deutscher Tradition dauert Weihnachten drei Tage. Da wäre zunächst Heiligabend. An diesem Abend, dem 24. Dezember, feiern Menschen die Geburt Jesu Christi. Der Abend gehört meist der Familie. Hier findet die Bescherung statt, bei der Geschenke ausgetauscht werden. Es folgen der 25. und der 26. Dezember (der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag), an dem auch in Weihnachtsgottesdiensten in der Kirche der Geburt Jesu gedacht wird. Während dieser 3 Tage darf man sich gegenseitig "frohe Weihnachten" wünschen.

In anderen Ländern wird Weihnachten jedoch später gefeiert. So werden beispielsweise in Spanien erst am 6. Januar, dem Tag der heiligen drei Könige, die Geschenke getauscht und das Weihnachtsfest begangen.

7. Frohe Weihnachten Video

Titel vom Video: Fröhliche Weihnacht überall
Typ: Weihnachtslied
Quelle: Youtube
Dauer: 2:39 Minuten

5.0 von 5 – Wertungen: 2

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.